G.E.H.I.R.N:K.I.R.M.E.S

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Butterfly:Dance!
  Gehirn.Kirmes
  Angst-Geschichten
  Unicorn
  Lieber Gott
  Komm, spiel mit mir.
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   die 2. Jenny
   Jenny <3
   2. Blog



http://myblog.de/butterflydance

Gratis bloggen bei
myblog.de





1. Januar 07

Ein neues Jahr also. Mit einer Menge neuer, komischer Gedanken.

Nummer 1:
Poor is the man
That believes his own lie

Ich kann nicht verstehen, dass Menschen sich so verändern können. Es kommt mir vor, als wäre es gestern: Du warst so unglaublich verständnisvoll, so besorgt um mich und immer für mich da. Du hast Dein eigenes Glück weit hinter meins gestellt, es war eine unglaubliche Freundschaft. Ja, am glücklichsten sind die Frauen, deren Mann gleichzeitig ihr bester Freund ist.

Was ist passiert? Was kann passieren, dass sich Menschen so verändern? Wenn es überhaupt eine Frage nach Schuld gibt, wessen Schuld ist es dann? Und warum? Es ist mir unerklärlich, wie der gleiche Mensch heute so verzweifelt lügen kann, um seinen Stolz zu retten, wie er seine eigenen Lügen glauben lernen konnte... Dass ich glauben konnte, Worte könnten alles wieder gut machen. Es ist wie immer alles nur sehr viel schlimmer geworden. Du lügst wie ein kleines Kind um Dich vor etwas zu retten, das längst vergeben und vergessen ist. Du lügst, weil Du Dir nicht eingestehen kannst, dass ich Dir etwas bedeute, statt dessen redest Du Dir ein, Du würdest mir noch immer ALLES bedeutet. Es ist zu spät, und dass weißt Du, und jetzt belügst Du uns beide und erklärst... mein Glück sei eine große Lüge. Warum lügst Du immernoch, Du hast früher nicht beweisen können, dass Du zu Deinen Fehlern stehst und Du kannst es immernoch nicht. Ich wünsche mir so sehr, wenigstens den Streit zu klären, vergessen zu können. Ich fange an, Dich zu hassen, dafür, dass Du mich noch immer daran erinnerst, dass ich nicht gut genug war, dass ich für Dich nicht gut genug war, und für die anderen auch nicht... Du weißt, wie weh es mir tut, Du kennst alle meine Schwächen und Du reitest mit Vergnügen auf ihnen herum. Ich kann nicht verstehen, warum Du, nachdem Du mir sowieso das Herz gebrochen hast, mir jetzt auch noch meinen Stolz nehmen musst.

Ich lasse Dich nicht. Du bist unwichtig geworden... Eine schöne Erinnerung, eine sehr schöne. Aber eine ersetzbare.

Nummer 2:
I shut my eyes, to not go blind.
Things I can't see, I see in my mind
Oh now the passing clouds of rain
Have surely passed us by

Weißt Du, was Glück bedeutet? Wie es sich anfühlt zu schweben? Zu fliegen? Durch das Leben zu tanzen? Merci, mein Herz...

Ich weiß es nicht, ich kann es nur fühlen und weiß nur sehr sehr wenig Worte dafür. Aber das stört mich nicht. Glück beschreibt man nicht in Worten.

2.1.07 18:18


10. Dezember 06

Diary of Dreams - Butterfly Dance.

 Mal wieder. Wie immer.

Hey verdammt es ist Weihnachten. Was bitte soll das hier bitte werden? Gut, meinetwegen laufen wir eben alle aneinander vorbei. Misstrauen uns grundlos. Und andauernd. Macht doch Spass. Also, ich finds super. Super, dass wir einfach nicht miteinander reden, wozu auch, wär ja total anstrengend. Also schweigen wir uns an, und sind fest überzeugt dass die anderen angefangen haben. Wir ja sowieso nie. Außerdem ist es auch absolut in Ordnung andere zu belügen, man will ja schließlich nur sein Bestes. Klasse. Ihr seid es voll. Schuld sind eh immer die anderen, also ist das alles ganz einfach, wir verletzten uns, sind völlig frustriert weil uns keiner versteht (weil es ja auch ganz normal ist, dass die anderen einen verstehen, selbst wenn man eisern schweiget, schließlich ist schweigen auch ne Art zu reden, also waarum bitte verstehen sie ausgerechnet uns nicht, kann ja mal wieder nur ein persönlicher Angriff sein!) und sind vollkommen überrascht wenn man über andere erfährt, es war ja doch wieder ganz anders. Hui. Krasses Pferd. Hätt' ich nie gedacht!

Naja, warum einfach,wenns auch schwierig geht.

 Ansonsten nerven mich gewisse Personen gerade tierisch, wie kann ein einziger Mensch so gefühlskalt, verlogen und -am allerschlimmsten- dumm sein (und wieso regt mich das so auf, eigentlich ist es ja nun wirklich eher..lächerlich) und gewisse andere Personen überraschen mich, weil sie mich so gar nicht nerven. Bei wieder anderen weiß ich einfach nicht mehr,was ich sagen soll. Sick world.

10.12.06 18:29


It´s the beginning of the end
You want things to go faster
It´s the beginning of the end
Now everything´s too slow for you
It´s the beginning of the end
You are one step closer
It´s the beginning of the end
Say Amen

1-800-SUICIDE
Or maybe Doctor Online could help you die
You need wings fo fly
You need someone
To take your place
When you are gone

Is the beginning of the end
You know nothing last forever
A beginning of a trend
You need someone there to care for you
Is the beginning of the end
I don´t think you understand
Just a beginning of a flatline
Together


Thank you for calling 1-800-SUICIDE
If you wish to self terminate by electric shock, press 1.
For termination by overdose, press 2.
If you would like to make a reservation to visit our drowning pool, please press 3.
For termination by hanging, please press 4.
For death by self Inflicted gunshot, press 5.
To speak to a representative, stay on the line.
If you do not wish to die, please hang up now.

=) Ich liebe sie. Sie sind so unglaublich arrogant. Und außer ihnen selbst findet sie wohl niemand schön. Aber ihr seht nicht, ich könnt nichts sehen... Wieviel Licht, Liebe und Ehrlichkeit sie verschenken können. Sicherlich gibt es einige krankhafte Exemplare, und wahrscheinlich nichteinmal wenig, aber ich kenne sonst keine Menschen die so ehrlich sind, mit sich selbst, anderen gegenüber... Meinetwegen: Sie haben viel erlebt. Aber darum verstehen sie, hören zu und WISSEN was Schmerz bedeuten kann.

*lächel* eine kleine Liebeserklärung an eine ganz und gar verrückte Szene. Aber wer ist das nicht?

4.11.06 17:11


27. Oktober 06

Gefühl: Falsch.

 Komisch.. An manchen Tagen lässt mich die Sehnsucht danach normal zu sein fast zerspringen. Es tut weh. Ich weiß doch, dass ich nicht normal sein kann. Warum weiß ich nicht, ich denke, es ist einfach zu viel passiert und wenn ich konsequent bis zu Ende denke, dann möchte ich nichtmal normal sein. Ich will nicht untergehen, ich will nicht hinterher laufen, nur weil alle es tun. Aber ich möchte dazu gehören und das kann jemand, der anders ist, anscheinend nicht. Die Unterschiede sind nicht besonders groß und man kann ganz gut damit leben, man gewöhnt sich an alles und irgendwann wir auch Unnormalität zur Normalität. Aber manchmal würde ich fast alles dafür tun, normal zu sein, ganz normal, unauffällig, unwichtig, in Ruhe gelassen und akzeptiert. Es wäre so viel einfacher, normal zu sein...

Ich habe Angst, dass gerade die Leute, die mir wichtig sind, mich zu unnormal finden. Was ist, wenn sie damit nicht klarkommen? Es nicht ertragen? Oder es ganz einfach nicht wollen? Färbt sowas ab? Steckt es an? Scheinbar schon..

Ich bin glaube ich zu negativ... Aber: Unnormal zu sein ist schlecht. Aber normal zu sein ist auch nicht gut, man soll besonders sein. Besonders ist allerdings scheinbar nicht gleich unnormal. Warum ist unnormal so ein negatives Wort? Eigentlich heißt es doch nur,dass sich etwas von der Masse abhebt,oder? Warum ist besonders so ein schönes Wort? Ich möchte besonders sein... Und wie geht das???

27.10.06 15:36


25. Oktober 06

heute:

 -> Mal wieder auf der Suche nach meiner SchmerzGrenze.

Wie weit kann man gehen? Wie weit DÜRFEN Menschen gehen? Warum gelten für manche Leute andere Regeln? Und Murphys Gesetze? Das ist doch Mist! Warum treffen sie immer so verdammt genau ein? Kann man etwas ändern? Kann man Menschen ändern? Wohl nicht. Aber warum müssen anderen Menschen leiden, weil ein Dummkopf sich nicht ändern will? Warum darf man ihn nicht zwingen? (Es steht völlig außer Frage, dass man irgendjemand zu irgendetwas zwingen kann.) Ich meine eher, wieso solche Menschen nicht auf die Idee kommen sich zu ändern? Wie kann man mit so einem Brett vor dem Schädel seine Nase so hoch halten? Das ist anatomisch unmöglich. Warum schaffen es eine Menge Leute trotzdem? Und warum darf man sie nicht wenigstens einmal in den Arsch treten? (Es steht immer noch außer Frage, dass das wörtlich gemeint ist.) Warum regen sie einen trotzdem auf? Ich meine... Hey, eigentlich ist es doch wirklich zum Lachen. Kommen wir nochmal auf die Anatomie zurück,sie müssten sich irgendwas ausrenken Naja, wahrscheinlich ist auch irgendwas ausgerenkt. Andererseits. Warum muss ich mich immer mit solchen Leuten ärgern? (Murphy, ich hasse Dich ) Und warum ärgern sie mich? Es ärgert mich nicht, dass sie mir auf die Nerven gehen, Es ärgert mich, dass es so dermaßen dumme, ungebildete, dafür eingebildete, Leute gibt, die weder zuhören können noch einen winzigen Funken der Idee haben, dass sie einfach Müll im Kopf haben, noch lassen sie sich das gerne sagen, naiiiin, Wahrheit ist immer scheiße, und sie sind schon gar nicht dumm, also muss die Wahrheit falsch sein. Das ist zwar ein winziges Paradox, aber hey^^ Also. Die Wahrheit ist falsch. Alles klar soweit?

Sick world.

25.10.06 16:18


17. Oktober 06

Laune:

 Ach scheiße... Ob es überhaupt irgendwas gibt, was ich so richtig gut kann? Tanzen, sagen alle. Aber nur weil ich oft tanze heißt das ja nicht, dass ich gut tanzen kann. Im Gegenteil. Es gibt nichts, was ich lieber tue als tanzen. Aber ich möchte richtig tanzen, schweben, fliegen... 

I need you now, Ana... Kann sie helfen? Ana kann alles, aber das? Ich habe das dumme Gefühl, dass das hier meine Aufgabe ist. Aber helfen kann sie.

Ich. will. tanzen. Ich weiß nicht, ob ich das kann, aber es ist mir egal, auf jeden Fall will ich stark genug werden, um meinem Körper meinen Willen aufzwingen zu können. "Même si je dois payer le prix" Es ist mir egal. Ich will nur tanzen, so schön tanzen können wie die, die schon fliegen können. Nunja... Trotzdem. Was für ein Scheißgefühl...

17.10.06 21:03


15. Oktober 06

Gefühl: <3

Alles ist komisch. Bunt und wirr und schön und blöd und toll und traurig und schrecklich. Wie fliegen, fallen, schweben, tanzen, lachen, lachen, lachen...

mh. wie nicht gehört werden. wie gegen eine blöde wand rennen. wie eine kugel den berg hochrollen und sie rollt immer wieder runter. wie sterben, immer wieder.
und trotzdem lachen?

Mag er mich? Mag ich ihn? Und wenn es nicht klappt? Ist es nicht eigentlich egal? Es war schön und ich werde immer eine schöne Erinnerung haben. Aber es wäre...schade.  Ich will, ich mag ihn.  Mag er mich? Oooh mein Gott, was will er? Was bin ich für ihn? Bin ich wichtig? Heyy sag doch, bin ich wichtig für Dich? Wenn ich einfach gehen würde, wärst Du traurig? Wenn es mich nicht geben würde, würde ich Dir fehlen? Warum muss das alles so kompliziert sein? Und warum ärgert mich das nicht? "Ich kann Dir einfach nicht böse sein.." Kann ich wirklich nicht,  Du verzauberst mich und wenn es nur für ein paar Tage ist,  dann waren es schöne Tage, so wie fliegen... Wie tanzen.  Tanzt Du mit mir?  Was bedeute ich  für Dich, was ist das?  Was wird das? Ich muss immer lachen, und gleichzeitig würde ich am liebsten schreien,  ich bin unzufrieden mit mir,  ich bin nicht hübsch genug,  nicht klug genug,  nicht lustig genug,  gar nichts, und wenn er geht? Wenn er geht??? Er darf nicht,  finde ich. Warum hast Du das gemacht, wenn Du gehen willst? Nein, ich lasse Dich überhaupt nicht mehr gehen! 

Ach ich bin verwirrt.

(Irgendwie...unwichtig,und trotzdem schmerzhaft: Ich möchte gerne irgendwie darüber reden, ein Autor sagt man müsse über Dinge, die einen beschäftigen,immer wieder reden. Irgendwann werden sie unwichtig und dann sind sie verarbeitet. Wieso hört mir keiner zu? Wieso bitteschön tun alle so, als wäre es völlig normal, mal eben betrogen zu werden, wieso DARF ich mich nicht aufregen? Ist das unnormal? Ich bin wütend und wenn ich wütend bin,dann will ich mich aufregen und schimpfen. Nur weil es 4 Wochen her ist? Soll ich das einfach vergessen,oder wie jetzt? Drüber lachen? Klar,wie man so dermaßen dumm sein kann, dadrüber kann ich lachen. Aber was er angerichtet hat, in mir..darüber kann ich nicht lachen. Kann denn keiner zuhören? Nunja..wahrscheinlich nicht. Man gewöhnt sich an alles. )

15.10.06 21:15





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung